Aphorismen

Der Mensch wird von immer mehr Informationen attackiert, die für ihn immer weniger Bedeutung haben.

Wenn du schreist, werden viele dich hören; wenn du leise sprichst, werden viele dich verstehen.

Politik ist eine große Kunst. Man muß die Menschen überzeugen, dafür zu bezahlen, daß man sie bestiehlt.

Nur große Menschen können zugleich den Kopf in den Wolken haben und mit beiden Beinen fest auf der Erde stehen.

Wenn Reden Silber und Schweigen Gold ist, dann ist Zuhören Platin.

Nichts spornt den Menschen so zum Handeln an, wie ein strenges Verbot.

Wenn du dich nicht verschlucken willst - trink nicht. Aber dann verdurstest du.

Willst du nach dem Tod leben – werde Künstler, willst du zu Lebenszeiten leben – werde Bankier.

Der Fehler des Gedankenlosen ist nicht der, daß er nicht denkt, sondern der, daß er denkt, er denke.

Der Haß ist wie eine Hydra: je mehr du sie köpfst, desto stärker wird sie

Die Natur weiß, was sie tut. Im Alter wird man infantil, damit man mit den Enkelkindern kommunizieren kann.

Der Ruhm ist wie ein Magnet. Von einer Seite stößt er die Freunde ab, von der anderen zieht er die Feinde an.

Im Irrenhaus ist Wahnsinn normal.

Die schlimmste Form der Vernachlässigung eines Kindes ist seine Verwöhnung.

Der Weise zweifelt, der Dumme weiß mit Sicherheit. Und darin liegt ihre Stärke.

Zwerge schlagen immer unter der Gürtellinie.

Mit der Frau ist es wie mit einer Wimper: Sie fällt dir irgendwann ins Auge. Sie bereitet dir bald Schmerzen, und wenn du versuchst, sie loszuwerden, schwimmst du in einem Tränenmeer.

Je weniger Prinzipien ein Mensch hat, desto leichter läßt er sie fallen.

Im Leben wie auf der Schaukel: einmal oben, einmal unten, aber immer verschaukelt.

Hat der Mensch die Wahl, wählt er meist das Gute. Das Böse wählt er nur, wenn ihn dünkt, er hätte keine Wahl.

Der beste Freund des Mannes ist die Frau, doch der treueste sein Hund.

"Wachset und mehret euch und macht euch die Erde untertan" – ich glaube, die Menschheit hat dieses Gebot überinterpretiert.

Der Magen erhält den Menschen am Leben. Sein Gehirn macht ihn unsterblich.

Arme Schlucker leben immer über ihren Stand.

Der Fisch verdirbt vom Kopf her, der Mensch von seiner Tasche her.

Eine gefallene Frau ist das nächste Stadium einer gestolperten Frau.

In der Langweiligkeit des Lebens schleppen sich die Minuten, aber die Jahre gehen spurlos verloren.

Es gibt keine halben Wahrheiten, es gibt nur halbe Lügen.

Die Wissenschaftler sind das Salz dieser Welt, die Künstler seine Süße.

Sollte die Frau aus dem Mann erschaffen worden sein, dann sieht man schon mit bloßem Auge gewisse Mängel.

In Menschen wohnen Gott und Satan, er selbst spielt nur die Rolle des Pförtners.

Ein Quentchen Glück ist wichtiger, als ein Kilo Verdienst.

Angeblich spricht ein Betrunkener das, was er denkt - das stimmt nicht: er spricht, statt zu denken.

Reiche Leute denken nicht an Geld - sie träumen von ihm.

Im Leben gehts nicht immer logisch zu – nach dem größten Dummkopf findet sich ein noch größerer.

1 | 2 | 3

Correct translation




Suchen






Kaufen Sie das Buch

ksiazka aforyzmy

Donate